Neu

Spantensatz: Tonnenleger Bussard in 1/35

220,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Spantensatz: Tonnenleger „Bussard“ in 1/35


Bausatz:
Der
12 Spanten umfassende Bausatz für den Rumpf der Bussard wurde nach Original Bauunterlagen gezeichnet und gefräst, eine passende Beplankung wurde im Breitenverhältnis bereits einbezogen.

Material:
Zur Verwendung kommt 1,5mm und 6,5mm starkes Birken-Multiplex-Sperrholz, welches sich durch seine hohe Steifigkeit und gute Oberflächenhärte auszeichnet.

 

Maßstab: 1/35

Länge ü.a. ca. 116cm

Breite ü.a. ca. 23cm

Sonstiges:
Neben den Spanten erhalten Sie auch einen mehrteiligen Kiel, sowie eine bemaßte Bauzeichnung zur richtigen Anordnung der Spanten auf dem Hellingbrett.

 

Zum Original:
Der Tonnenleger Bussard wurde 1905 bei der Meyer-Werft in Papenburg mit der Baunummer 203 auf Kiel gelegt. Nach nur einem Jahr Bauzeit wurde das Schiff 1906 an die Königliche Wasserbau-Inspektion Flensburg übergeben und in Dienst gestellt.

Zivile Nutzung:

Der Tonnenleger Bussard wurde für das Auslegen, Einholen und der Reparatur von in der Fahrwassertonen Kieler Bucht eingesetzt.

Während des WWII:

Während des zweiten Weltkrieges wurde die Bussard damit beauftragt die „Zwangswege“ durch die Minenfelder der Ostsee zu markieren, so dass die Handelsschiffe sichere Passage fanden. Hierzu bekam der Bussard sogar einen sehr markenten Splitter-Tarnanstrich.

Nach dem WWII:

Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde die Bussard wieder Ihrer Hauptaufgabe zugeführt und fuhr unter nun Bundesdeutscher Flagge bis 1980 als Tonnenleger in der westlichen Ostsee.

 

Verbleib:

Nach seinem akteiven Dienst wurde 1980 die Bussard an das Schifffahrtsmuseum Kiel übergeben, wo Sie als lebendes Museum mit viel Fleiß und Sorgfalt vom Dampfer Bussard e.V. betreut und gewartet wird.


 

Diese Kategorie durchsuchen: Spantensätze